Zuschauerentwicklung

  • Es scheint, als wären wir momentan auf Platz 2 der Besucherzahlen! Das kann sich doch so sehen lassen. Blöd nur, dass sie uns die Deggendorfer mit in die Säule gepackt haben ...;)

  • Das kann sich doch so sehen lassen. Blöd nur, dass sie uns die Deggendorfer mit in die Säule gepackt haben ...;)

    ´ist doch ganz witzig zu sehen, dass wir aktuell einen um etwa 1400 Zuschauer höheren Schnitt haben als der selbsternannte "schlafende Riese" zwischen Donaustrand und Bayerischem Wald. Wobei der Deggendorfer Zuschaueraufschwung auch für etwas gut ist: der geht zum Teil sicher auf Kosten der anderen Lieblinge 30 km stromaufwärts :thumbup:


    Zur eigentlichen Sache: ich bin wirklich sehr positiv überrascht wie gut das heuer bei uns angenommen wird. 3900 Zuschauer an Allerheiligen gegen Heilbronn, wow. Gut, die waren auf Platz 1, aber früher war Heilbronn kein Kassenmagnet. Und wir waren vor diesem Match Vorletzter, wenn auch mit 3 bis 5 Spielen weniger als die Konkurrenz.

    Ich wage Mal zu behaupten, dass wir in der Oberliga am 1.11. gegen keinen Gegner über 3000 Leute in der Halle gehabt hätten, ausser Rosenheim wäre angerückt.

    Mal sehen wie´s weitergeht. Wenn man sich sportlich weiter stabilisieren kann könnte auch am Saisonende beim Schnitt eine "3" vorne dranstehen. Wäre super.

  • schön wär's schon. Fürchte aber, die Dienstagsspiele und die "will das neue Stadiondach sehen"-Zuschauer der ersten Heimspiele, werden die Statistik unter 3000 pSpiel drücken. Leider.

  • Im zweiten Bauabschnitt wird die alte Stehplatztribüne abgerissen und durch eine neue ersetzt. Das heißt: In der Saison 2020 wird es für Zuschauer Einschränkungen geben. Statt 5.300 Zuschauern können in dieser Zeit nur noch rund 2.000 Zuschauer ins Stadion. Aber auch nach der Fertigstellung der Tribüne wird es Veränderungen geben: So wird es weniger Plätze geben, da zwei Ränge mit Balkon, Logen und VIP-Zugängen geplant sind. Nach der Sanierung werden rund 4.750 Zuschauer Platz im Stadion finden, 3.000 davon sollen Stehplätze sein. Quelle LZ


    Werden wir sehen was kommt

  • Justin Abdelkader richtig.

    Aktuell 5400 und in der Saison 20/21 sinds 2900

    Wird ungewohnt und kuschlig, aber nicht absteigen ist leichter, als aufsteigen. Das ist jedem klar. Am Ende haben wir ein Stadion, was beste Bedingungen schafft und wofür uns fast jeder beneiden wird. Wenn man mal auf andere Standorte blickt, können wir heilfroh sein. Die Zukunft des geliebten EVL ist sehr sicher und die Luft nach oben wird schrittweise besser, da bin ich mir sicher.

    Einmal editiert, zuletzt von ToLa78 ()

  • Zum Stadion (-umbau) an sich: wenn man die Diskussion um die Sanierung des Stadttheaters und die finanzielle Situation der Stadt Landshut in den nächsten Jahren verfolgt kann man schon feststellen, dass die Landshuter Eishockeygemeinde richtig Glück gehabt hat. Wobei beim Theater auch etwas Taktik im Spiel sein wird um mehr Geld von dritter Seite (Freistaat & Landkreis) zu bekommen....