Corona Virus und die Folgen für den Eishockeysport

  • Es wäre mal sehr hilfreich in dieser Diskussion, wenn die Hygieneregeln für uns bekannt gegeben werden.

    Für die Diskussion vielleicht, in der Praxis haben wir unser erstes Heimspiel am 8. November.

    Zitat von evl.info vom 11.10.2020

    Wie viele Zuschauer im Eisstadion am Gutenbergweg zugelassen werden, hängt von der Genehmigung des Hygienekonzeptes und dem weiteren Verlauf der Pandemie ab. Einzelheiten zum Hygienekonzept im Landshuter Eisstadion sollen in den kommenden Tagen bekanntgegeben werden.

  • Es erhalten nur Personen mit Wohnsitz im Landkreis Deggendorf und angrenzender Landkreise Zutritt, die den Inzidenzwert von 35 am Montag der Spieltags-Woche nicht überschritten haben.

    Ganz wichtiger, zusätzlicher Knackpunkt neben der hier zurecht geführten PLZ-Diskussion, die auch mich heuer zum Dauer-Spradler werden lassen wird!


    Wir hatten letzte Saison mit "altem" Stadion einen Schnitt von 2.990. Jetzt dürfen 800 rein. Maximal. Um diese Karten kloppt man sich dann bei Ticketmaster. Und dann muss auch noch Inzidenzwert und Postleitzahl kontrolliert werden. Ich möchte echt nicht mit den Verantwortlichen tauschen...

    Eigentlich will ich doch nur Live-Hockey schaun...

  • Jetzt dürfen 800 rein. Maximal. Um diese Karten kloppt man sich dann bei Ticketmaster.

    Ohne jetzt zum Spielverderber zu werden, es werden meiner Meinung nach keine 800 Karten in den Verkauf kommen (selbst wenn diese Zahl genehmigt wird), da musst du noch die ganzen VIP-Karten abziehen. Das dürften locker 100 sein.

  • Mein Vorschlag war Lkr. Landshut und die unmittelbaren Lkr. Auch haben wir von FB-Seite die DEL2 aufgefordert eine einheitliche Definition von „Gästefan“ zu formulieren.

    Rechtlich: anders als vielleicht beim Beherbergungsverbot habe ich in meinen Ticket-AGBs weitestgehend freie Hand

    Wäre dass dann nicht Geoblocking und nicht erlaubt?


    Und dann gilt dass dann Ligaweit. Zum Beispiel Crimmitschau wo viele nicht dort wohnen?


    Und wie oben auch schon steht. Darf ich dann zum Beispiel in Dresden ins Stadion weil ich dort wohne obwohl neutraler Zuschauer aber dann doch Gästefan?

    Fragen über Fragen...

    Am Ende wirds sowieso keine Saison geben wenn die Zahlen so weiter machen.:(

    Gesucht - Gefunden - Gescort - Gewonnen :thumbup:

  • Ich habe doch gesagt, dass wir einen Vorschlag (!) gemacht haben. Was die Liga daraus macht oder überhaupt kann doch ich nicht beantworten! Wenn es nicht erlaubt ist, dann frage ich Dich warum es im Fußball geht. Da wurden einem Verein (3. Liga?) sogar unangenehme Fragen seitens des DFB gestellt warum es nicht besser umgesetzt wurde. Aufgebracht haben wir das Thema, weil es ja in vielen Hygienekonzepten so drin steht (von manchen Ämtern auch explizit gefordert), aber keiner eine Definition hat bisher und da wäre es doch sinnvoll, eine einheitliche zu haben oder zumindest eine klar verständliche, die man im Zweifelsfall liest und versteht.

    Ob es x km sind oder der Landkreis oder die Trikotfarbe ist mir persönlich dann egal, aber jeder muss im Vorfeld wissen wo er hin/rein darf oder eben nicht.

    Und wenn Crimme sich dann für was anderes entscheidet ist das nicht unser Bier.

    Mag sein, dass dann evtl. Fans die weiter weg wohnen ein (vorübergehendes) Problem haben, aber das ist in diesem Fall dem Infektionsschutz untergeordnet und keine Willkür der Vereine. So wie Alkoholverbot, Stehplatzverbot etc. ja auch: manche Behörden wollen das um das Konzept abzusegnen, andere nicht. Da kann aber der Verein nichts dafür.

  • Man soll halt wegkommen, von dem in diesem Fall bescheuerten bzw. falschen Begriff "Gästefan".


    In erster Linie versucht damit, eine weite An- und Abfahrt (z.B. vier Personen in einem Auto) zu verhindern. Und ja, ich würde die Regelung Stadt- und Landkreis Landshut und zusätzlich die benachbarten Landkreise befürworten. Und der Rest hat leider, so hart es klingt, einfach Pech gehabt. Aber eine andere Lösung sehe ich hier nicht.


    Und wenn ein Crimmitschau-Fan in LA wohnt, dann schön für ihn, dann kann er sich das Spiel auch ansehen. Im Gegensatz dazu kann sich dafür unser Allgäuer das Spiel in Kaufbeuren anschauen.

  • Man soll halt wegkommen, von dem in diesem Fall bescheuerten bzw. falschen Begriff "Gästefan".


    In erster Linie versucht damit, eine weite An- und Abfahrt (z.B. vier Personen in einem Auto) zu verhindern. Und ja, ich würde die Regelung Stadt- und Landkreis Landshut und zusätzlich die benachbarten Landkreise befürworten. Und der Rest hat leider, so hart es klingt, einfach Pech gehabt. Aber eine andere Lösung sehe ich hier nicht.

    20 Jahre eine Dauerkarte, einzeln anreisender (ca 75 km), und falls ich eine Einzel Karte will, keine zu bekommen und das dann mit „Pech gehabt“ runter zu tun ist schon eine Frechheit.

  • 20 Jahre eine Dauerkarte, einzeln anreisender (ca 75 km), und falls ich eine Einzel Karte will, keine zu bekommen und das dann mit „Pech gehabt“ runter zu tun ist schon eine Frechheit.

    Guten Morgen


    Jetzt mal die Wortwahl außen vor gelassen

    Aber schlussendlich läuft es auf das raus ... oder wie willst es sonst regeln ... bei über 800 Dauerkarten Besitzer

  • 20 Jahre eine Dauerkarte, einzeln anreisender (ca 75 km), und falls ich eine Einzel Karte will, keine zu bekommen und das dann mit „Pech gehabt“ runter zu tun ist schon eine Frechheit.

    Ich versteh dich voll und ganz und ich reise auch von weiter an. Hab allerdings noch nicht so lange ne Dauerkarte. Von demher bin ich da voll bei dir.


    Aber leider ist momentan halt alles etwas speziell und eine Lösung die jedem passt gibt es nicht. Deshalb: lass uns diese Saison irgendwie rumbringen und im Sommer 2021 sieht hoffentlich alles anders aus und wir haben wieder unsere DK. Ein Vorkaufsrecht haben wir ja, das wurde ja schon kommuniziert :thumbup:

  • 20 Jahre eine Dauerkarte, einzeln anreisender (ca 75 km), und falls ich eine Einzel Karte will, keine zu bekommen und das dann mit „Pech gehabt“ runter zu tun ist schon eine Frechheit.

    Es geht aber in dieser speziellen Situation nicht darum, ob man 50 Jahre eine Dauerkarte hatte oder ob man schon immer Freitag / Sonntagabend 7 halbe auf seinem Stehplatz trinken will.

    Das is doch nich so schwer zu verstehen.

    Und wenn es von den Behörden erwartet wird, oder vll sogar vorgeschrieben wird, kann der Verein aich nix machen.

    Is halt nen scheiß Jahr, da kommen wir nun mal nich drumherum.

  • 20 Jahre eine Dauerkarte, einzeln anreisender (ca 75 km), und falls ich eine Einzel Karte will, keine zu bekommen und das dann mit „Pech gehabt“ runter zu tun ist schon eine Frechheit.

    Ich habe einfach 110 km aber ich muß mich halt damit abfinden für diese Saison. Es kommt auch wieder eine gute Zeit und ich freu mich darauf. Besonders wenn das Stadion fertig ist. Würde auch gerne mehr bezahlen bei sprade TV wenn es dem Verein zugute kommt.

  • Jetzt wartet doch erst mal ab, wie „Gästefan“ am Ende definiert wird bevor man einen von vielen möglichen Vorschlägen gleich als Fakt behandelt!

    Mal ganz was Grundsätzliches:

    Ich werde immer wieder nach Unterstützer-DK gefragt oder lese „ich würde ja gern mehr bezahlen wenn es dem EVL zu Gute kommt“ Wer das freiwillig und aus Überzeugung möchte (!!!): Einfach den Wunschbetrag an den e.V. spenden, Spendenquittung bekommen und von der Steuer absetzen 😉

    Oder Mitglied beim e.V. werden, jährlich Beitrag zahlen und so dauerhaft dem Nachwuchs helfen.

    Nur als gut gemeinter Vorschlag und voller Dankbarkeit für jeden Unterstützer!