Beiträge von ToLa78

    Scheibenglück haben wir auch keins, aber das Powerplay war sehr gut und jetzt sag es auch anders aus. Da ist man schon ganz anders, als im ersten Drittel aus der Kabine gekommen.


    Nun wurde man allerdings übermütig und kassiert den Shorthander, wo er alle Zeit der Welt hatX/. Hinten ist man jetzt völlig von der Rolle. An Hübl liegt das 0-2 sicher nicht, in beiden Fällen. Das könnte mittlerweile schon höher ausfallen. So hat das jetzt Eigendynamik aufgenommen.


    Den Kader und die Möglichkeiten von Dresden hätten viele gern. Rossi ist auch allgemein nicht unumstritten, aber bei den Spielerpotenzial war es für mich klar, dass mit ihm der Weg nach oben führt. Für mich ist er sowieso ein guter Trainer.

    Da sieht man warum beide Mannschaften aktuell da stehen wo sie stehen. Ganz ganz schlecht von beiden Teams.

    Kann ja nur besser werden ..

    Schon ein unguter Start mit den Strafen, aber was da heut vorne, wie hinten drüber und daneben gehauen wird und individuelle Fehler passieren. Unglaublich! Von Bohac ist man das gar nicht gewohnt, schon vor dem Fehlpass unsicher. Da müsste ein Trainer ja bei Adam und Eva anfangen. Vielleicht hat der Geschäftsführer auch recht. Allerdings haben wir ja noch zwei Drittel und wir können alles. Von Licht bis Schatten. Die Schwalben-Strafe war ein schlechter Witz.

    Wenn wir heute gegen Crimme nicht gewinnen, dann brauch ma ah nimmer groß von dem ominösen Platz 10 träumen. Aber bei vielen stirbt die Hoffnung bekanntlich zuletzt, allen voran beim Trainer (ob er sich vielleicht an seinen Zielen messen lässt und ob diese erreicht wurden oder nicht?) Bayreuth hat übrigens gegen Crimme kürzlich 6:0 gewonnen und das auswärts. Ein kleiner Gradmesser vielleicht;).

    Gradmesser oder Wunschergebnis;)? Was ist denn in der Liga Gradmesser? Bayreuth hat vor kurzem auch Ravensburg 6:3 und Freiburg 3-0 besiegt oder Frankfurt 10:7. Kurz darauf in Freiburg aber wieder unmittelbar hoch verloren. Einzig und allein zählen drei Punkte, egal wie und keine Quervergleiche.


    Mike Ich dreh dir gar nichts im Mund um, du bist doch gar nicht speziell gemeint. Sondern ich hab lediglich den weitgehenden Tenor im Forum schon vor dem Spiel zusammengefasst. Marcel hat da in der Tat nicht unrecht.

    Mir kommts so vor als ob ihnen das verboten wird hart zu Spielen.

    Schau dir den Wehrs in seinem ersten Spiel bei uns an. Da war er giftig dann der Fight zum Ende.

    Bohac im ersten Spiel hat Checks gefahren wie sonst keiner. Das verlernt er doch nicht genauso wie Wehrs der dafür bekannt ist mit Härte zu kommen ..

    Versteh nicht warum man davon nixmehr sieht. Genau das brauchen wir eben aber das will einer wohl nicht akzeptieren oder keine Ahnung.

    Verboten sind nur hirnlose Fouls. Man sieht es ja immer wieder mal bei manchen Spielen, dass es mit der Härte klappt. Also verboten ist da nichts.


    Die „Präzision“ heut ist aber auch Wahnsinn. Meisner gewährt nämlich schon einige Rebounds trotz allem. Ansonsten geb ich „goon“ und „Mike“ Recht. Da läuft heut nicht vereinzelt nichts, sondern kollektiv.


    Na ja, zur Stimmung wurde schon viel richtig geschrieben. Traurig, wie aus einem Hexenkessel ein Ort wird, wo Kaufbeuren und Freiburg mittlerweile Heimspiele feiern können. Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs.


    Die lautesten Regungen kommen da derzeit nur, wenn man gegen etwas oder jemand ist, da hat Markus Siwa nicht unrecht. Natürlich nicht geduldet werden diejenigen, die wirklich an den Ravensburger Geschehnissen beteiligt gewesen sind und wer usw. das war, dazu wurde bereits einiges geschrieben. Auswärts sind wir jedenfalls präsenter und gemeinsam stimmungsvoller unterwegs.

    Markus Siwa Das wäre auch kein Wunder. So hat das keinen Sinn (mehr). Die lauteste Fan-Regung des Spiels war heut die Auswechslung und dass der Unsicherheitsfaktor der Aufstiegssaison (für viele damals) reinkam. Da wird es keiner leicht haben. Das war leistungsunabhängig von Anfang an schon so die latente Grundhaltung vieler.

    An sich sind wir nicht schlecht aus der Kabine gekommen, auch mit sehr guten Chancen. Dann fehlt allerdings die letzte Präzision. Bei Rebounds auch kein Glück. Freiburg aber immer wieder gut am umschalten. Es wurde jedoch vieles gut entschärft. Das 0-2 muss Hübl allerdings dieses Mal wirklich haben.

    Da fehlt es auch an Präzision. Meisner hatte schon Rebounds und wir standen manchmal so schlecht nicht. Aber dann mitten auf den Goalie ist halt auch keine Heldentat. Na ja, hoffen wir mal besser und wacher aus der Kabine zu kommen. Freiburg macht von Spielanlage her mit das Beste, was ich diese Saison bislang gesehen habe.


    Bitte die Stadionmikros aufdrehen!! :) möchte doch im heimischen Wohnzimmer bisschen Stimmung mitbekommen..

    Da brauchen sie nen Verstärker;).

    Wenn's dieses WE Punkte zu holen gibt, dann vermutlich zu Hause. Im eigenen Stadion ist Freiburg ziemlich stark, sogar aktuell Tabellenführer der Heimtabelle (allerdings mit einem Spiel mehr als die folgenden Teams).

    Freiburg ist schon der Überflieger der Saison, da hat man viel richtig gemacht mit der nötigen Portion Glück. Sehr unbequem zu spielen. Gehen wir mal mit Optimismus und einer besseren Stimmung ins neue Jahr. Die Halle wäre schon mal dick gefüllt :). Mal sehen, ob wir uns daheim besser darauf einstellen können. Gegen die Dritten der Liga haben wir an sich eine keine so schlechte Bilanz ;). Mit dem Heimvorteil tippe ich auf ein 3-1 für uns.


    Das Beste am Beginn vom ersten Spiel 2020 ist, dass noch ewig Zeit istX/.

    Na ja, das klang damals aber anders und es ging da noch nicht um die DEL 2;). Dass er nun als Argument dient, finde ich spannend, wenn man mal nachliest. Da er es damals nicht wahr und hier warst du absolut sattelfest.


    Die Diskussion war ja ähnlich geartet. Es behauptet ja auch kein Mensch, dass er uns jetzt in der DEL 2 weiterhelfen würde oder ein Thema ist. Er ist und bleibt ein hervorragender Oberliga-Goalie, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Da kann er noch bei für so viel „Hammerl-Vereine“ halten oder gehalten haben;). Demnach wäre ja seinerzeit keine Diskussion nötig gewesen.


    Wie auch immer. Linda wird es nicht, so viel kann man sagen;). Der Rest wird sich zeigen, wer und vor allem wann jemand letztendlich kommt. Die Planungen und Verhandlungen laufen. Natürlich hat man da alles im Blick, was vermeintlich weiterhilft.

    Ohne den Linda wäre Herne letzte Saison auch nicht so weit gekommen. Ein sehr guter Torwart macht schon viel aus.

    Beste Beispiele haben wir ja bei uns selber zur Genüge in der Vergangenheit gehabt. Vogl war einer davon, aber auch ein Martin Cinibulk und natürlich nie vergessen... Petr Briza. Der Kerl wird auf ewig der beste Torhüter sein den wir jemals bewundern durften und der hat uns tatsächlich viele Spiele im Alleingang gewonnnen.

    Bist wirklich du das, der Linda doch noch einmal jemals als sehr guten Goalie bezeichnet 8o?!? Was ist denn 2020 los;)? Hast natürlich Recht mit dem, was du schreibst. Ich schwelge auch gern in der eigenen Geschichte, jemand wie Petr bei uns, was für Zeiten:). Das wäre heutzutage in der DEL undenkbar. Davon abgesehen, Linda hat mit Waldkraiburg wirklich Spiele gegen uns quasi allein gewonnen.


    Wobei es schon stimmt. Wenn es in der Abwehr hakt, je höher man kommt, desto schwieriger wird es für den Goalie. Wie auch immer. Ich bin eh gerade erstaunt, was alles angeblich schon fix ist und welche Namen gehandelt werden. Da bin ich dann auch die Reaktionen des Forums gespannt. Rühren tut sich aber definitiv was, die Frage ist nur wer und für wann.

    Wie viele Wochen war er denn überhaupt nicht auf dem Eis? Da gab es keinen Maßstab. Kein Mensch sagt er ist ne Offenbarung, es geht um die Art und Weise der Kritik. In Frankfurt lief heuer (bzw. jetzt letztes Jahr;)) einiges schief, nicht nur bei ihm. Nun hat er aber wirklich ordentlich gespielt, das kann man auch mal erwähnen. Da lagen die Fehler woanders.


    Was stört sind die festgefahrenen Meinungen, die dann immer wieder reaktionär hochgeholt werden beim nächsten Fehler. Weil einigen eh schon sehr schnell klar ist, wer gar nix kann. Mit abwarten tun sich manche schwer. War bei Messing nicht anders. Das Gleiche beim Coach. Gewinnen wir, ist es hier still. Verlieren wir, kommt immer das Gleiche und mit einer polemischen Wucht. Etwas mehr differenzieren würde nicht schaden und weniger Hysterie/Granteln bzw. Wechselhaftigkeit in der Stimmungslage. Das dämpft.


    Es gibt auffallend jährlich Spieler, die können machen, was sie wollen. Recht ist es nie. Hübl ist da auch so ein Kandidat, weil manche eben unbedingt das Eigengewächs sehen wollen. Das war wiederum letztes Jahr der Unsicherheitsfaktor schlechthin für viele. Abstreiter dagegen der ehrenamtliche König und wie oft schon allerdings davor die „faule Sau“ in Reihe 1. Ich kann das gegenüber eigenen Spielern nicht nachvollziehen. Kritik ist völlig in Ordnung, aber die Art und Weise oft daneben. Zitieren sollte man am besten sowieso sein lassen;), da wird es arg widersprüchlich in manchen Einschätzungen.


    Wie auch immer, auf ein glorreiches, neues Jahrzehnt unseres geliebten EVL:)! Wenn ich dran denke, wo wir vor nicht allzu langer Zeit standen, kann man mächtig stolz sein, wie die Lage nun aussieht. Vor allem, was alles getan wird und wurde. Euch und uns allen einen sehr guten Start ins neue Jahr, die Weichen werden immer mehr gelegt:)!

    THFL14 Gebe ich dir im Grundsatz Recht, totgeschwiegen wird auch beispielsweise, dass die #33 mittlerweile gar nicht mehr so schlecht spielt. Da wären ja vorgefertigte Bilder wankend. Die Czarnik Kritik war in der Tat Auch völlig daneben. Es sind halt jedes Jahr ein paar Spieler, die können im Grunde machen, was sie wollen. Da zählen Halbe Fehler dreifach und positive Aspekte werden weitgehend nicht erwähnt. Kritik ist konstruktiv völlig ok, teilweise ist die Art und Weise aber respektlos.

    Am Ende kommt gar keine Verstärkung, weil der Geschäftsführer das nötige Geld nicht akquirieren kann ? denn von seiten der Gesellschafter wird nichts kommen.

    Jährlich grüßt das Murmeltier. Wir steigern uns aber in den Prognosen eh schon;). Normal sind wir bei dir um diese Zeit klamm oder pleite. Ich weiß ehrlich nicht, woher manche diese Freude am Destruktiven gegen ihren angeblichen Lieblingsverein haben:/.


    Woher glaubt ihr, dass die Nachverpflichtungen kommen? Vom Himmel bestimmt nicht und die Zeiten sind zum Glück vorbei, wo da zwei ihr Feuerwerk ohne OK von vielen abschießen können und die Dampfplauderei samt ihrer verbreitender Lakaien regiert.


    Von was woher kommt, ist erst einmal Nebensache. Nenn es Gesellschafter, Gönner oder Sponsoren. Die gute Nachricht für 2020 lautet: Macht euch keine Sorgen mehr, die Zeiten des russisch Roulettes und der wechselhaften Launen sind vorbei:). Hier ist alles grundsolide und es wird gemacht wird, was gemacht werden kann.

    Was wollt ihr immer alle mit Plihal ? Ich glaub keiner unserer AL ist schlechter wie Plihal !!!

    Was wir wollen, wenn dem so wäre? Einen garantiert sehr guten Einfluss auf das Team, in welcher Funktion auch immer. Schreibt doch niemand, dass er einen der AL ersetzt, oder? Aber als Ersatzmann bzw. 5. AL, der vorbildlich ist und mit Verletzungen und Ausfällen kennen wir uns ja aus. Sicher ist er auch auf dem Eis in der DEL 2 kein schlechter Spieler und eine Führungskraft, wie er leibt und lebt. In kurzer Zeit hat er Stadt und Verein sehr zu schätzen gelernt und stets alles gegeben, auch ist er sich um keine „Drecksarbeit“ zu schade. Mit dem Coach versteht er sich auch bestens. Wer will das alles nicht, wenn möglich und im guten Rahmen?

    Momentan kursieren ja abenteuerliche Gerüchte. Fehlt gerade noch, dass Tobi Rieder Heimweh bekommt, aber es muss nicht alles falsch sein;). Vogl und Brandl Tom kommen ja auch jedes Jahr:pfeif:. Ein paar Dinge bzw. diskutierte Spieler wurden schon mehr oder weniger lange hier richtig erwähnt.


    Mal sehen, wie weit man noch im neuen Jahr den Geldbeutel gesund öffnet und was letztendlich möglich ist :). Mehr Rotation im Tor ist der Zeitgeist, egal wer im Tor steht. Nach starken deutschen Stürmern und Verteidigern sucht man eh stetig. Oder ein AL, der notfalls gut ersetzt und das Team insgesamt mental und mit Sachverstand nach vorne pusht.


    Es könnte sich noch oder wieder was bewegen:). In diesem Sinne euch allen einen guten Rutsch und viel Glück bzw. Erfolg! Natürlich auch im Sinn von uns allen für das Team und die kommenden Aufgaben.

    Jawooooollll, immerhin doch noch ein weiterer Heimsieg durch Sniper Czarnik:thumbup::thumbup:! Zuvor aber insgesamt zu viele Geschenke, auch die Overtime. Da zählen halt letztendlich solche Aussetzer in der Abwehr, statt dem 4-2 ein völlig unnötiges 4-3. Man kann weitgehend gut stehen und spielen bis zum letzten Drittel, es rächte sich dann irgendwann. Auch die liegen gelassenen Chancen. Der Ausgleich hätte schon viel eher fallen können. Es ist klar, dass Weißwasser dann Fahrt aufnimmt, wenn man sie so oft reanimiert.

    Wieder sehr gut aus der Kabine gekommen. Insgesamt gefällt mir das. Spielerisch und auch so weitgehend sicher. Bis auf manche Szenen, wo die Konzentration fehlt und diese Geschenke nutzt Weißwasser konsequent aus.


    Die Chancen lassen wir noch zu viel liegen. Im Powerplay sind wird aber gefährlich. Weißwasser undiszipliniert, aber das könnten wir noch besser nutzen. Wenn wir dann nicht selbst in Überzahl Strafen produzieren.


    Die Schiris allerdings auch eher auf der kleinlicheren Seite.


    Czarnik heut mit einer Show, was für ein Könner vor den Herren:thumbup:! Schmidpeter nun auch mit einem sehenswerten Treffer.


    Oh je, Wehrs mit einem haarsträubenden Fehler. So zieht man nie (verdient) davon. Ein 4-2 wäre schon in Ordnung gewesen. Nach der Ehl-Granate an die Latte und der Strafe am Ende, kann man hoffentlich im letzten Drittel gleich wieder den Deckel im Powerplay latent und nachhaltiger draufhauen.