Beiträge von Tie Domi

    Mann darf sich aber auch ned den Schneid abkaufen lassen. Da kann ein Ruck durch die Mannschaft gehen, wenn man den in die Kabine prügelt.

    Oder man haut ihn um, kassiert nach der fälligen Spieldauer drei Gegentore und liegt aussichtslos 1:4 hinten. Ich glaube nicht, dass dann ein Ruck durch die Mannschaft geht. Und Strech mit lacht sich mit blutiger Nase in der Kabine eins...

    Briza schlecht, Pielmeier schlecht, Stewart schlecht, Vogl schlecht...alle LA Goalies werden in LA niedergemacht.....so ein Schmarrn.

    Ich erkenne einen guten Goalie, wenn ich ihn sehe.

    Aber ebenso einen schlechten.

    Womit wir wieder bei den aktuellen Torhütern wären.

    Und hört mir auf von wegen "die Schussstatistik stimmt nicht". Die stimmt schon im großen und ganzen. Und dementsprechend auch die Fangquoten.

    Ich denke, diese Behauptung bezieht sich nicht unbedingt ausschließlich auf deine Meinung, sondern auf die Meinung des Landshuter Umfelds im Allgemeinen.

    Seit Petr Briza hat´s eigentlich jeder Torwart in Landshut schwer, von Martin Cinibulk mal abgesehen, aber der war ja auch nicht immer frei von Kritik.

    Verstehe ich euch richtig? Alkoholismus soll man ignorieren, solange die Leistung passt?


    Selbst Mike Bullard meinte mal, dass das eine schei. Zeit gewesen ist. Und die anderen drei Personen haben sich im Endeffekt u.a. durch häufigen Alkoholkonsum eine deutlich bessere Karriere verbaut. Vor allem von Brittig (zumindest aus seiner ersten Zeit beim EVL) gibt´s Geschichten...


    Zum Thema Profisport und Alkoholismus gibt´s übrigens ein richtig gutes Buch von Uli Borowka:


    Uli Borowka: Volle Pulle: Mein Doppelleben als Fussballprofi und Alkoholiker: Amazon.de: Borowka, Uli, Raack, Alex: Bücher

    Vier so jaemmrrliche Penalty.... Wahnsinn....wie früher.... Schade

    Naja, die "goldene Himmbeere für den jämmerlichsten Penalty" bekommt für mich immer noch Garcel für seinen grandiosen Penalty im zweiten Drittel. ;)

    Allgemein ist das Problem bei Penaltys, dass die meisten Spieler den Goalie auszocken wollen, also nix mehr ala Hundhammer links rauf. ;) Das ist meiner Meinung nach ein Liga- und Vereinsunabhängiges Problem und nicht nur ein Landshuter.


    Fazit zum Spiel: Das erste Drittel war eine totale Katastrophe, wie kann man denn so schlecht spielen? Ich denke, dass wissen Trainer und Spieler selber nicht.

    Ab dem zweiten Drittel war´s ok, aber nicht mehr. Kaufbeuren hat im Vergleich zum ersten Drittel auch abgebaut. Bitter das Brandl nicht das 3:0 macht. So geht das Unentschieden in Ordnung.


    Pätzold für mich bei uns der beste Spieler.

    Das ist im eigenen Drittel einfach schlecht, egal von wem und das jetzt schon über einige Spiele.

    Fairerweise muss man sagen, dass Crimme hinten auch nicht wirklich sicher steht. Im Allgemeinen konnte mich keine Mannschaft (Ausnahme vielleicht Freiburg) bei den Spielen, die ich gesehen habe, defensiv überzeugen.


    Tante Edith meint, dass vor Jahreswechsel lt. Martin Kolbeck ein oder zwei Neuzugänge kommen werden. Auch Laaksonen trainiert zumindest leicht wieder auf dem Eis.

    Für mich ist das Ganze ein zweischneidiges Schwert. Zum einen sehe ich die sportliche Situation. Da ist natürlich klar, dass wir unbedingt Verstärkung sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff brauchen. Einen gleichwertigen Ersatz zu Schütz bekommst du allerdings auf keinem Fall!


    Auf der anderen Seite ist die wirtschaftliche Situation. Ich gehe stark davon aus, dass in dieser Saison keine Absteiger geben wird und der Aufstieg ist auch nicht wirklich unser Ziel. Im Großen und Ganzen geht es in dieser Saison in erster Linie für eigentlich alle Vereine irgendwie heil über die Runde zu kommen. Weiter dient der Profisport in solchen Zeiten wie diesen als "Volkbespaßung". Stichwort "Brot und Spiele". Ansonsten wäre von der Fußball-Bundesliga bis hin zur Eishockey-Oberliga mit diesem Lockdown alles sofort abgebrochen worden.

    Daher denke ich, dass man lieber sportlichen Misserfolg in Kauf nehmen soll, bevor man finanzielles Harakiri betreibt. Was beispielsweise Passau grade in der Oberliga veranstaltet (gefühlt das fünfte AL-Duo) kann ich nicht nachvollziehen. Das schreit ja schon nach Pleite. Ich hoffe, dass man beim EVL nicht so denkt. Außerdem denke ich, dass wir so oder so eine gute Mannschaft haben. Schlechter als letzte Saison kann´s eigentlich nicht mehr werden. ;)

    wieder mal ein Landshuter den man in Landshut nicht mehr braucht

    Mal wieder ein Fall von "Wenn man keine Ahnung hat..."! Sporenberger war zu seiner Landshuter Zeit Italiener (Südtiroler ;) ) und hatte zu der Zeit wohl keine Aussicht auf einem deutschen Pass, ansonsten hätte man ihn schon in der Oberliga das ein oder andere Spiel gesehen. Dann ist er nach Köln gewechselt, weil´s da von Studium und DNL einfach gut gepasst hat. Und dann kam Freiburg und der deutsche Pass...


    Damit wir uns richtig verstehen, ich hätte ihn auch gerne hier in LA!

    Wie sagt man da so schön vielleicht gedanklich zwischen bleib oder geh ich doch noch.. Solche Gedanken kann man nicht einfach aus seinem Kopf verbannen.

    Dann fehlen einfach mal die gewissen 5% mehr.

    Zudem dazu hat ihm Corona wohl schon sehr zu schaffen gemacht.

    Da kommt wsl von allem bisschen was zusammen das er momentan nicht die Effizienz hat wie zu Beginn.

    Oder einfach nur menschlich. Was er am Anfang gescorert hat, war ja nicht normal. Wenn er so weitergemacht hätte, würde er am Ende der Saison bei 200 Punkten stehen...


    Wir sind klar die bessere Mannschaft, vor allem im zweiten Drittel, aber wir nutzen die Nauheimer Fehler, vor allem im Aufbauspiel, nicht aus.

    Man soll halt wegkommen, von dem in diesem Fall bescheuerten bzw. falschen Begriff "Gästefan".


    In erster Linie versucht damit, eine weite An- und Abfahrt (z.B. vier Personen in einem Auto) zu verhindern. Und ja, ich würde die Regelung Stadt- und Landkreis Landshut und zusätzlich die benachbarten Landkreise befürworten. Und der Rest hat leider, so hart es klingt, einfach Pech gehabt. Aber eine andere Lösung sehe ich hier nicht.


    Und wenn ein Crimmitschau-Fan in LA wohnt, dann schön für ihn, dann kann er sich das Spiel auch ansehen. Im Gegensatz dazu kann sich dafür unser Allgäuer das Spiel in Kaufbeuren anschauen.